Heideblütenwanderung

Am Samstag, den 23. August 2014 haben sich unter der bewährten Leitung des Kreisfachwartes Wandern im Turnkreis Braunschweig, Gerd Lippel, die Radwanderer am Hauptbahnhof in Braunschweig per Zug auf den Weg nach Schönewörde zur Heideblüte im Heiligen Hain. 
Nach erlebnisreicher Fahrt – denn Bundesbahn und Radwanderer sind scheinbar zwei verschiedene Welten – konnten wir in Schönewörde mit der eigentlichen Radwanderung beginnen.
Der erste Teil der Strecke führte uns an den Elbe-Seitenkanal, wo wir die ersten Informationen und Hintergründe von Gerd erhielten. 
Weiter ging es über Wald- und Forstwege am Löns-Stein vorbei zu unserem eigentlichen Ziel: der Heideblüte im Heiligen Hain. Durch den Regen der vergangenen Tage war die Heideblüte nun ein einziger Traum. Sie stand in voller Blütenpracht.
Dieses Naturschutzgebiet Heiliger Hain ist seit über 100 Jahren ein Kleinod im Landkreis Gifhorn und gerade zur Zeit der Heideblüte immer eine Reise wert.
Zu Fuß wurde der Rundweg begangen und die Eindrücke der Heideblüte gemischt mit den Wacholdersträuchern von der Gruppe inhaliert. Das gute Wetter tat sein Übriges und man (und auch Frau) konnten die tolle Heidelandschaft genießen.
Anschließend ging es noch zu einer Einkehr in das Hof-Cafe nach Betzhorn. Bei Kaffee und Kuchen wurden die Eindrücke dort noch einmal vertieft. Mit der Rückfahrt über Schönewörde nach Braunschweig ging für die Radwanderer um Gerd Lippel wieder ein eindrucksvoller Tag zu Ende.